Kartentelefon: 0202.472211
 
Preview
Aktuell
Archiv
Multimedia




Cafe Mitte

Theaterstück von Volker Ludwig mit Musik von Stanley Walden und der Rockband No License

Sie sind auf der Suche nach Wärme, nach Unterhaltung, nach einer Bleibe für die Nacht, nach einem Bier, nach ihrer „Mitte": Die Arbeitslosen und die Aufsteiger, die Alten und die Jungen, Studenten und Sekretärinnen, Ossis und Wessis, die am Abend das Café Mitte bevölkern und Begegnungen der unheimlichen Art mit Bauherren und Politikern, Werbefritzen und Pennern haben. Nachts kommen die „Ratten" aus ihren Löchern: Kinder, die von Zuhause abhauen, weil sie die Kälte dort nicht ertragen und „Illegale", deren Verbrechen es ist, keinen gültigen Stempel im „edelsten Teil des Menschen" zu haben: im Paß. „Wenn dir das Nichts ins Auge schaut": Wir treffen im Café Mitte, eine abbruchreife Insel im Hauptstadt-Dschungel, auf Menschen, die versuchen, mit den Umbrüchen dieser Gesellschaft und ihrer Orientierungslosigkeit zu leben, die ums Überleben kämpfen und sich trotzig und mit Witz an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen. Mit Café Mitte wird nach Linie 1 zum zweiten Mal ein Musical von Volker Ludwig im TiC zu sehen sein. Die Uraufführung von Café Mitte fand am 4. Dezember 1997 statt und schon kurz nach der Premiere sorgte das Stück für ausverkaufte Vorstellungen und lange Schlangen an der Kasse.
Volker Ludwig – 1937 als Eckhardt Hachfeld geboren – wuchs in Thüringen auf und kam 1952 mit seinen Eltern nach Berlin. Schon früh begann er, Glossen, Lieder und Satiren zu veröffentlichen. Sein Studium brach er ab, um seinen Lebensunterhalt als freier Schriftsteller zu verdienen. Von 1965 bis 1971 war Volker Ludwig Hauptautor und künstlerischer Leiter des Berliner Reichskabaretts. 1966 gründete er das Theater für Kinder im Reichskabarett, das sich GRIPS-Theater nannte und 1974 in ein altes Kino am Hansaplatz umzog und. Es stehen hauptsächlich selbstproduzierte Stücke, viele davon von Volker Ludwig, auf dem Spielplan. Der Erfolg von Linie 1 – das nun schon seit zwölf Jahren dort gespielt wird – machte das GRIPS-Theater und seinen Leiter Volker Ludwig weit über Berlins Grenzen hinaus bekannt.


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Impressum] - [Datenschutz] - [AGB]

© 1997-2018 by TIC - Theater in Cronenberg. Borner Str. 1 - 42349 Wuppertal-Cronenberg - Alle Informationen dienen nur zur persönlichen Information !
Providing, Umsetzung und CMS by
Portunity GmbH .