Kartentelefon: 0202.472211
 
Preview
Aktuell
Archiv
Multimedia




Der Klassiker im TiC-Theater: "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe ab dem 24. November in der Borner Straße!

In unserer Klassiker-Reihe findet mit Goethes "Faust" eines der bekanntesten Werke der Theaterliteratur erstmals den Weg auf die TiC-Bühne. "Der Tragödie erster Teil" um den Gelehrten Faust, Mephisto und Gretchen ist dann in einer Inszenierung von Ralf Budde zu erleben.

Eines der bedeutendsten Werke der Theaterliteratur, ja vielleicht sogar der Literatur überhaupt, findet im Rahmen unserer Klassiker-Reihe nun erstmals den Weg auf die Bühne des TiC-Theaters. Der „Faust“ hat Goethe fast sein ganzen schriftstellerisches Leben lang begleitet, er arbeitete länger daran als jemals ein anderer Schriftsteller an einem einzelnen Werk. Das Stück ist längst zum Mythos geworden, unzählige Bücher, Stücke und Adaptionen sind darüber oder davon inspiriert entstanden. Gewissermaßen ist also der „Faust“ der Klassiker aller Klassiker, denn die existenziellen Fragen, das Drama oder die Tragödie des modernen Menschen sind darin auf eine Weise erfasst, die zu allen Zeiten und Epochen die Menschen bewegt haben: Was treibt und an? Was ist unser Ziel? Oder, um es mit Faust selbst zu sagen: „Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält.“

Grundlage für den „Faust“-Stoff war eine historische Person, die um das Jahr 1500 in Baden-Württemberg lebte: der Wunderheiler und Alchemist Johann Georg Faust. Unzählige Berichte über den auch als Astrologen und Wahrsager tätigen Mann führten schnell zu Legendenbildung. Seinen Tod fand er um 1540 beim Versuch, im Breisgauer „Hotel zum Löwen“ Gold herzustellen. Die Apparatur explodierte. Nachdem sich der Rauch verzogen hatte, fand man Georg Faust in „grässlich deformierten Zustand“. Aus dieser vielfältig überlieferten Figur und dem weithin bekannt gewordenen Fall der Frankfurter Magd Susanna Margaretha Brandt, die -vom Kindsvater verlassen- ihr neugeborenes Kind tötete und ihrerseits 1722 hingerichtet wurde, entwickelte Goethe sein epochales Werk.

Bei Goethe ist Faust allerdings beileibe kein Scharlatan, sondern ein ehrbarer Gelehrter, der an der Endlichkeit wissenschaftlicher Erkenntnis verzweifelt. In seinem Streben nach höherem Wissen und Erfüllung schließt Faust mit dem Teufelswesen Mephisto einen Pakt, der diesen verpflichtet, Faust zu dienen und alle Wünsche zu erfüllen. Dafür verpfändet Faust im Gegenzug seine Seele. Als Faust dann auf die junge Margarete, genannt Gretchen, trifft und mithilfe Mephistos ihr Herz erobert, nimmt die Tragödie ihren Lauf ...

Die TiC-Inszenierung von Regisseur und Klassiker-Spezialist Ralf Budde stellt die Menschen in den Vordergrund, spürt ihren Gefühlen und Träumen nach und lässt im Sinne Goethes ein lebendiges, berührendes und opulentes Stück Theater auf der kleinen TiC-Bühne entstehen - ganz nach den Worten des Theaterdirektors: „So schreitet in dem engen Bretterhaus den ganzen Kreis der Schöpfung aus und wandelt mit bedächt'ger Schnelle vom Himmel durch die Welt zur Hölle.“

Premiere am 24. November 2017 in der Borner Straße!

Bestellen Sie Ihre Karten hier online oder telefonisch unter 0202/472211.


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Impressum]

© 1997-2017 by TIC - Theater in Cronenberg. Borner Str. 1 - 42349 Wuppertal-Cronenberg - Alle Informationen dienen nur zur persönlichen Information !
Providing, Umsetzung und CMS by
Portunity GmbH .